Briefe schreiben – auf Deutsch

Einen Brief zu schreiben ist an sich nichts sonderlich Kompliziertes. Es kommt immer auch darauf an, zu welchem Anlass und vor allem in welcher Sprache dieser verfasst werden soll. Für die meisten Bundesbürger ist das Verfassen eines Briefes in Deutsch im Normalfall kein Problem. Trotzdem gibt nicht nur bei Menschen mit Migrationshintergrund immer wieder größere Schwierigkeiten in diesem Bereich.

Briefe auf Deutsch – Wo ist das Problem?

Die Deutschen sollten zumindest ihrer Muttersprache mächtig sein!

Das ist aber leider nicht immer der Fall. Zumal zwischen dem reinen Sprechen und der Niederschrift zuweilen ein großer Unterschied auszumachen ist.

Die Schwierigkeiten sind allerdings nicht neu. In jedem Jahrgang – sowohl in der Schule als auch im Studium oder anderen Bereichen – gab es den einen oder Anderen, der sich sehr schwer mit dem Schreiben tat.

Hinzu kommen in der „Neuzeit“:

  • teils hohe Zahl an Menschen mit Migrationshintergrund
  • fehlende Identifikation mit der deutschen Sprache
  • fehlendes Interesse an Literatur, welches die Ausdrucksweise und das Sprachvermögen schult
  • Kommunikation mit Smartphones und Chats, bei denen kein Wert auf Groß- und Kleinschreibung sowie Rechtschreibung/Grammatik gelegt wird

Das sind nicht die einzigen Gründe für eine solche Entwicklung, aber sie tragen mit Sicherheit dazu bei.

Aber ist es nun nicht mehr möglich einen fehlerfreien Brief in deutscher Sprache zu schreiben?

NEIN!

Die Lösung

Es ist eigentlich ganz einfach und keineswegs unmöglich!

Für einen guten Brief in Deutsch braucht es vor allem folgende Zutaten:

  • genaue Vorstellung von Zweck des Schreibens/Briefes (Liebesbrief, Geschäftsbrief, Widerspruch/Kündigung, Informationsschreiben)
  • Zeit investieren – nicht einfach so drauf los schreiben ohne nachzudenken
  • Sprache/Ausdruck/Formulierungen der Thematik und dem Adressaten anpassen
  • nicht zu verkrampft an die Aufgabe heran gehen – bei Formulierungsproblemen auch mal den Duden zur Hand nehmen
  • Hilfe von Freunden/Bekannten oder dem Internet in Anspruch nehmen um sich Anreize zu holen
  • Brief nach dem Schreiben noch mindestens einmal Korrekturlesen um gegebenenfalls Rechtschreibfehler sowie sprachliche Mängel auszubessern

Diese Systematik (mit Ausnahme des Internets bei einer Leistungskontrolle in der Schule) gelten auch wenn ein Brief im Deutschunterricht oder an anderer Stelle formuliert werden soll.