Musterbrief für eine Beschwerde/einen Widerspruch

In unserer heutigen Gesellschaft entspricht es den demokratischen Grundgedanken, bestimmte Ereignisse nicht einfach so hinzunehmen. Aus diesem Grund gibt es immer häufiger einen Grund sich zu beschweren oder gegen einen Bescheid vom Amtswegen Widerspruch einzulegen. Dabei ist es allerdings wichtig, eine gewisse Form zu wahren beziehungsweise genau auf die Gründe einzugehen, die zu der Beschwerde führen. Hier erhalten Sie ein Musterbeispiel für einen Widerspruch/Beschwerde.

Musterbeispiel für einen Widerspruch:

Widerspruch gegen den Bescheid vom …

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund des mir zugestellten Bescheides vom …, in welcher Sie meinen Antrag auf Erwerbsminderungsrente vom …. als nicht ausreichend zurückweisen, lege ich Einspruch ein.

Anhand meiner detaillierten Unterlagen der Universitätskliniken … und … sowie des Facharztes für … Herr …. wird Ihnen bestätigt, dass in meinem Fall ein klarer Anspruch auf Erwerbsminderungsrente besteht.

Laut dieser aktuellen Gutachten von … und … kann ich keinen Beruf ausüben, der eine Arbeitszeit von über 6 Stunden am Tag notwendig macht.

Die gesundheitlichen Schäden wie …, … und … wären die Folge.

Ich bitte Sie um eine erneute detaillierte Prüfung meines Antrages unter Berücksichtigung der nun vorliegenden Unterlagen.

Mit freundlichen Grüßen